Über Balzer

© Bäckerei Balzer

Ernst Balzer war’s, der mit seiner ersten eigenen Bäckerei 1963 in Marne begann. Seit Mitte der 70er Jahre kam zu dieser Zentrale dann Fachgeschäft um Fachgeschäft dazu, die meisten davon in Dithmarschen. Als sein Sohn Olaf 1989 die Führung der Bäckerei Balzer übernahm, waren es fünf – aktuell sind es 24 Fachgeschäfte. Auch wenn Angebot und Größe der Fachgeschäfte variieren, der markante Balzer-Look ist überall gleich. Die nächste Generation steht mit Till und Nico Balzer bereit, ab 2024 die Geschäfte zu übernehmen.

Kurzübersicht Bäckerei Balzer:

  • ca. 365 Mitarbeiter insgesamt
  • Fachgeschäfte mit selbstverantwortlichen Führungen
  • 10 Azubis in unterschiedlichen Berufen

Unser Leitbild

Unser Ziel ist, dass sich unsere Kunden bei uns wohlfühlen und dafür sind wir gerne bereit auch individuelle Wünsche zu erfüllen. Wir arbeiten ständig an der Erhaltung unserer hochwertigen Produktqualität. Denn die Frische und Vielfalt unserer regionalen Backwaren, die Suche nach neuen innovativen Ideen für unsere Kunden ist eine Aufgabe, die uns jeden Tag antreibt.

Zusammenhalt und Teamgeist ist unsere Stärke.

Alle Bereiche arbeiten Hand in Hand. Wir haben ein offenes Ohr füreinander und gehen respektvoll miteinander um. Denn nur so können wir uns auch in Zukunft dynamisch weiterentwickeln und unsere Arbeitsplätze sichern.

Schmeck die Frische

Frische ist das beste Rezept. Darum arbeiten wir in der Backstube mit frischen Rohstoffen, wo immer es geht. Unsere Auslieferungstouren beginnen täglich schon in der Dämmerung. Frische Brötchen backen wir schon länger in den Fachgeschäfte als viele der Kollegen. Weil wir glauben, dass man diese Frische schmecken kann: Probieren Sie selbst!

Handwerk und Technik

Wer bei Bäcker Balzer kauft, darf Qualität erwarten – das war schon immer so. Darum richten wir unsere Produktion immer an den Kundenwünschen und den neusten technischen Standards aus. „We hebt de Lüt‘ jümmers im Blick,“ sagt man an der Küste. Übersetzt heißt das: Bei Balzer in der Backstube gehen traditionelle Handwerksideale und technischer Innovationswille Hand in Hand.